Occulus

Energiegeladener Heavy-Metal
von occulus
erstellt 08.08.2008 02:16 Uhr

Bandinfos

2010: Im Januar nehmen OCCULUS in den Absurd Studios Hamburg bei Schrödey (u.a. Holy Moses, Dark Age, Rod Gonzales, Torfrock) die WAHNSINN-EP auf, welche den energiereichen, druckvollen Sound der Band widerspiegelt. CD Release ist für Mitte März angesetzt. Nach Erfolgen bei Wettbewerben und mehr als 35 actionreichen Gigs, u.a. im Vorprogramm von bekannten Acts wie LOTTO KING KARL, HÄMATOM, EISREGEN und BULLET freut sich die Band auf die vielen anstehenden Konzerte, ist weiter auf der Suche nach immer größeren Herausforderungen. 2009: Nach 2 Jahren intensiven Tourings durch den norddeutschen Raum hat sich die Band eine treue Fanbase erspielt, die auf den gut besuchten Internetprofilen wie Myspace (65000 Klicks, mind. 100 täglich) mit der Band in regem Kontakt steht. Aufgrund von beruflichen Perspektiven müssen beide Gitarristen die Band verlassen und es werden kurzerhand Rehearsals abgehalten, um geeignete Mitglieder zu finden. Im Herbst 2009 sind zwei technisch versierte, riffstarke Wegbereiter und engagierte Gitarristen gefunden, mit denen der Sound von OCCULUS ab sofort definiert wird: Benedikt Roschning und Janek Newjoto. Sofort werden Gigs und Studioaufnahmen für Ende des Jahres geplant. 2008: Massive Energie wird mit Fans auf diversen Gigs geteilt, Workshops in Jugendzentren gegeben und die Fanbase vergrößert. Die ersten Songs mit deutschen Lyrics werden aus der Asche gehoben. 2007: Der erste Line Up Wechsel wird vollzogen: für Drummer Markus kommt Marcel Mizera, Jan Willem Abraham stößt als zweiter Gitarrist zur Band. Beide sind bekannt aus der lokalen Thrash Band EXVERTIGO. In diesem Line-Up werden viele starke Songs geschrieben, über 20 Konzerte gespielt und das kraftvolle Gesicht der Band Occulus in der Öffentlichkeit geformt. Radioauftritte, Wettbewerbsgewinne und viele neue Fans prägen daneben 2 Jahre lang das Bandleben. 2005: Im Herbst wird die Band zunächst unter dem Projekt-Namen „TrackSmith“ von Markus Wieszner, Jan-Georg Rosenboom und Malte Adebahr gegründet. Der Bandname „Occulus“ bedeutet „Das Auge“ und definiert sich durch die zumeist realitätnahen Texte. Erste Konzerte werden gegeben und die lokale Metalszene mit frischem Material aus dem Perky-Studio (Jens Kunze - NDR) versorgt.

Bemerkung

Maximum MOSH

Homepage

http://www.occulus.eu
http://www.myspace.com/occulus
http://www.regioactive.de/occulus

Kontakt

Georg Rosenboom

21640 Horneburg

Telefon: 01778573854

Songs

Wahnsinn

Feed the Fear

The Great Reminder

Fotos

1922   

Andere Bands in dieser Kategorie: Metal


Rotten Sky (True Egyptian Pyramid Metal)


Killfloor Mechanic (Modern Melodic Deathmetal)


Explodead (Atomic Breath Metal - Hardrock / Heavy Metal)


Grimsaw (Ultimate Metal, Hard Rock, Trash Metal aus Hamburg )


Shadyon (Progressive Metal)


Confession by Silence (Melodic Death Metal)


GREEN MACHINE (Rock)


War ´n Tits (Stoner...yea,yea!)


Redefine Bears (Melodischer Hardcore / Bärengebrüll)


ARISE IN CHAOS (Death-Rock (Influences of Black Sabbath, Motörhead, Metallica, Pantera, Sacred Reich etc.))

© 1996 - 2024 Bandnet Hamburg / S. Dreyer / M. Behnke | Powered by | Letztes Update: Di 21. Mai 09:18:11 CEST 2024 (4.0.9-master#93cd251)